Hallo!

In regelmäßigen Abständen stelle ich hier Themen zu Verfügung, welche meinen Blog betreffen.

Erfahren Sie hier alles über den Hund, Leckerli selbstgemacht, Paracord Halsbänder, und vieles mehr.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß auf dieser Seite

Katzenbisse

Da ich im Hundesalon nicht nur Hunde pflege, sondern auch Katzen, kommt dieses Mal ein Artikel zum Thema "Katzenbisse"


Katzen schnurren, schmusen, schmieren sich an deinen Beinen und können ganz sanfte Stubentiger sein. Sobald ihnen aber etwas nicht mehr passt, können sie zum Raubtier werden.

Sie kratzen und beißen ohne Vorwarnung. 

Katzen haben kleine, spitze Zähne und es kann ein glatter Durchbiss sein.

Wenn eine Katze zubeißt, ist es am besten sofort kaltes Wasser über die Bissstellen laufen zu lassen und  mit Betaisodona Lösung zu spülen, danach sofort zum Arzt gehen.

Katzenbisse sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Wenn die Katze im Freien ist, kann sie sehr viele Bakterien übertragen, da sie Mäuse, Ratten und andere Tiere jagt und auch frisst.

Es kann sogar soweit gehen, dass eine Sepsis (Blutvergiftung) entsteht.

Man sollte kontrollieren wann die letzte Tetanusimpfung war und zur Not eine Auffrischung beantragen.

Katzenbisse sind schmerzhaft und dauern lange bis sie richtig verheilt sind.


Wie ich auf diesen Artikel komme? Ich wurde vor kurzem von einer Katze gebissen :(

0 Kommentare

Leckerli selbstgemacht

Leckerli kaufen oder selber backen?

Gekaufte Leckerli können sehr gut sein, aber Leckerli selber backen kann nicht nur Spaß machen, man weis auch genau was enthalten ist.

Es ist ganz einfach und geht sehr schnell.

 

Hier 2 Rezept zum nachmachen:

LEBERWURSTKEKSE

 

Zutaten:

100 g feine Haferflocken

100 g grobe Haferflocken

150 g körniger Frischkäse

125 g Geflügelleberwurst

1  EL Maiskeimöl

1 Ei

 

 

ZUBEREITUNG:

Alle Zutaten gut verkneten. Walnussgroße Kugeln formen und diese etwas flach drücken. Auf ein Backblech mit Backpapier legen und bei ca. 190 °C  30 Minuten backen.

 

 

oder 

 

GLUTENFREIE RINDERHACKBROCKEN

 
Zutaten:
300 g Rinderhack
50 g Sauerrahm
50 g Karotten (gekocht und pürriert)
ca. 150 g Kartoffelmehl
nach Belieben ein TL Eierschale,Gelatine, Petersilie oder Seealgen
 
Zubereitung:
Wenn man noch ein Ei zugibt, kann man mit Hirseflocken die Konsistenz ausgleichen. Aus dem Teig kleine Brocken oder auch Stangen formen, auf Backpapier legen und 20 Minuten bei 160 ° C backen, anschließend bei leicht geöffneter Backofentür noch 30 Minuten bei 100 °C Umluft weiter trocknen lassen. 
 
Ich wünsche euch gutes gelingen :D
 
 

 

0 Kommentare

Hunde im Winter baden?

Ich höre immer wieder dass es schlecht ist den Hund im Winter zu baden.
Warum?
Gerade im Winter, wo bei uns schon ohne Eis und Schnee, sehr viel Salz gestreut wird, finde ich es wichtig den Hund zu baden.
Bei uns im Salon wird der Hund gebadet und geföhnt, bis kein Haar mehr feucht ist. Oft geht der Hund trockener wieder raus, als er rein gekommen ist :D
Mit dem Auto fährt man des Öfteren in die Waschanlage, damit das Salz nicht die Karosserie angreift und Rost entsteht.
Beim Hund frisst sich das Salz in Haut und Haar und kann noch schädlicher sein.
Um die Frage nun zu beantworten:
"Ja, man sollte den Hund auch im Winter baden"

0 Kommentare