Katzenbisse

Da ich im Hundesalon nicht nur Hunde pflege, sondern auch Katzen, kommt dieses Mal ein Artikel zum Thema "Katzenbisse"


Katzen schnurren, schmusen, schmieren sich an deinen Beinen und können ganz sanfte Stubentiger sein. Sobald ihnen aber etwas nicht mehr passt, können sie zum Raubtier werden.

Sie kratzen und beißen ohne Vorwarnung. 

Katzen haben kleine, spitze Zähne und es kann ein glatter Durchbiss sein.

Wenn eine Katze zubeißt, ist es am besten sofort kaltes Wasser über die Bissstellen laufen zu lassen und  mit Betaisodona Lösung zu spülen, danach sofort zum Arzt gehen.

Katzenbisse sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Wenn die Katze im Freien ist, kann sie sehr viele Bakterien übertragen, da sie Mäuse, Ratten und andere Tiere jagt und auch frisst.

Es kann sogar soweit gehen, dass eine Sepsis (Blutvergiftung) entsteht.

Man sollte kontrollieren wann die letzte Tetanusimpfung war und zur Not eine Auffrischung beantragen.

Katzenbisse sind schmerzhaft und dauern lange bis sie richtig verheilt sind.


Wie ich auf diesen Artikel komme? Ich wurde vor kurzem von einer Katze gebissen :(

Kommentar schreiben

Kommentare: 0